17.05.2023 | 2 Bilder 1 Dokument

Ein glattes "sehr gut" für die Uniklinik für Neurochirurgie

Eine Befragung von Patientinnen und Patienten brachte ein sehr erfreuliches Ergebnis.
© SALK/Tschandl

Die Uniklinik für Neurochirurgie ist am Uniklinikum Campus Christian-Doppler-Klinik angesiedelt.

Das Qualitäts-, Risiko- und Ethikmanagement der Salzburger Landeskliniken führt regelmäßig Befragungen von Patientinnen und Patienten durch. Am Uniklinikum Campus Christian-Doppler-Klinik führte die Uniklinik für Neurochirurgie zusätzlich eine Befragung via Tablet durch, an der mehr als 100 Patientinnen und Patienten teilgenommen haben. Die Ergebnisse (siehe Download-Bereich) liegen nun vor und sind sehr erfreulich.

94,8 Prozent der Patientinnen und Patienten beurteilten die Betreuung durch das Pflegepersonal als "sehr gut", weitere 4,3 Prozent als "gut". 94,7 Prozent gaben an, sie seien von den Ärztinnen und Ärzten stets mit Höflichkeit und Respekt behandelt worden. Auch für die ärztliche Aufklärung und das aufmerksame Zuhören von Ärztinnen und Ärztinnen gab es jeweils ein "sehr gut".

Gute Noten erhielten auch die Hygiene bzw. der Zustand der Krankenzimmer, Sanitäranlagen und Stationen: 73,7 Prozent gaben an die (Bade-)Zimmer seien "immer" sauber gewesen, weitere 24,6 Prozent erklärten die (Bade-)Zimmer seien "fast immer" sauber gewesen.

Zusammengefasst: 97,3 Prozent der Patientinnen und Patienten würden die Uniklinik für Neurochirurgie ihren Freundinnen und Freunden sowie Familienmitgliedern weiterempfehlen!

Dozent Paul Sungler, Geschäftsführer der Salzburger Landeskliniken: "Ich gratuliere zu diesem Ergebnis und bedanke mich beim gesamten Team der Uniklinik für Neurochirurgie – allen voran bei Vorstand Professor Christoph Griessenauer, bei Pflegedienstleiter Tobias Lamprecht, den leitenden Pflegepersonen Kerstin Kendlbacher (Intensivstation), Verena Wutti (Bettenstation A und C) und Christa Reitböck (Wirbelsäulenstation) sowie bei Chefsekretärin Elisabeth Graf."

Die heutige Uniklinik für Neurochirurgie wurde 1966 an der damaligen Landesnervenklinik gegründet. Sie ist die einzige Klinik dieses Faches im Bundesland Salzburg und verfügt über 55 Betten, acht davon im Intensivbereich und vier weitere im Intermediate-Care-Bereich. An der Klinik arbeiten mehr als 20 Ärztinnen und Ärzte und mehr als 100 Pflegekräfte. Pro Jahr werden rund 2000 Eingriffe durchgeführt.

Über die SALK:

Die Salzburger Landeskliniken (SALK) versorgen als größter Gesundheitsanbieter Salzburgs mit etwas mehr als 7.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mehr als 64.200 stationäre, 9300 tagesklinische und 1,2 Millionen ambulante Patientinnen und Patienten im Jahr. Sie bestehen aus dem Uniklinikum Salzburg mit dem Campus Landeskrankenhaus (LKH) und Campus Christian-Doppler-Klinik (CDK) in der Stadt Salzburg und den Landeskliniken in Hallein, St. Veit sowie Tamsweg und halten Anteile an mehreren Reha-Einrichtungen im Bundesland.

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip:

Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder (2)

1 387 x 829 © SALK/Tschandl
4 032 x 3 024 © SALK/Fürweger



Kontakt

Dr. Wolfgang Fürweger
Dr. Wolfgang Fürweger
Leiter Unternehmens­kommunikation und Marketing
Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH
Müllner Hauptstraße 48
5020 Salzburg

Tel: +43 (0)5 7255-20012
Mob: +43 (0)676 8997 20012
E-Mail: presse@salk.at