04.06.2023 | 1 Bild

Uniklinik für Chirurgie gibt den „Champions League“-Pokal weiter

Im Vorjahr holte ein Team mit Dozentin Charlotte Rabl die begehrte Chirurgie-Trophäe – der nächste Bewerb findet beim Chirurgen-Kongress Mitte Juni in Salzburg statt
© SALK/Fürweger

Dozentin Charlotte Rabl gibt beim Chirurgenkongress in Salzburg den Wanderpokal weiter.

Seit 2018 veranstalten die österreichischen Chirurginnen und Chirurgen bei ihrem Jahreskongress eine „Champions League“. Diese funktioniert so: Vorher nominierte Dreierteams aus den Regionen West, Mitte und Ost erhalten dabei Fälle vorgelegt und müssen vor dem Auditorium präsentieren, wie sie die Patientinnen und Patienten behandeln würden. Das Auditorium kürt dann via TED-Voting die Sieger.

„Das Ganze findet in einem unterhaltsamen Rahmen statt, ist aber ziemlich herausfordernd, weil die Fälle sehr komplex sind“, erzählt Dozentin Charlotte Rabl, Adipositas-Chirurgin an der Salzburger Uniklinik für Chirurgie. Ihr Team West holte im Vorjahr den begehrten Wanderpokal. Dozentin Rabl wird die Trophäe nun beim 64. Österreichischen Chirurgenkongress weitergeben, der vom 14. bis 16. Juni im Salzburg Congress stattfindet.

Zwei Chirurgie-Großkongresse in der Mozartstadt

Salzburg ist nicht nur heuer, sondern auch nächstes Jahr Gastgeber der größten Fachtagung der chirurgischen Fächer in Österreich. Beim Kongress im kommenden Jahr wird Professor Thomas Freude, Vorstand der Salzburger Uniklinik für Orthopädie und Traumatologie, auch die Präsidentschaft über die Österreichische Gesellschaft für Chirurgie (OEGCH) mit ihren 3.600 Mitgliedern übernehmen.

„Ich sehe das als besondere Auszeichnung für das Uniklinikum Salzburg“, betont Dozent Paul Sungler, Geschäftsführer der Salzburger Landeskliniken und selbst gelernter Chirurg: „Zumal wir mit Professor Klaus Emmanuel, dem Vorstand unser Uniklinik für Chirurgie, erst 2020/21 einen Präsidenten stellen konnten.“

Über die SALK:

Die Salzburger Landeskliniken (SALK) versorgen als größter Gesundheitsanbieter Salzburgs mit etwas mehr als 7.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mehr als 64.200 stationäre, 9300 tagesklinische und 1,2 Millionen ambulante Patientinnen und Patienten im Jahr. Sie bestehen aus dem Uniklinikum Salzburg mit dem Campus Landeskrankenhaus (LKH) und Campus Christian-Doppler-Klinik (CDK) in der Stadt Salzburg und den Landeskliniken in Hallein, St. Veit sowie Tamsweg und halten Anteile an mehreren Reha-Einrichtungen im Bundesland.

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip:

Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder (1)

4 032 x 3 024 © SALK/Fürweger

Kontakt

Dr. Wolfgang Fürweger
Dr. Wolfgang Fürweger
Leiter Unternehmens­kommunikation und Marketing
Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH
Müllner Hauptstraße 48
5020 Salzburg

Tel: +43 (0)5 7255-20012
Mob: +43 (0)676 8997 20012
E-Mail: presse@salk.at