19.03.2024 | 4 Bilder 5 Dokumente

Uniklinikum Salzburg lädt Jugendliche zum Tag der offenen Tür

Am Freitag, 26. April, können alle Interessierten am Campus Landeskrankenhaus (LKH) von 9 bis 18 Uhr in den Alltag von Medizin, Pflege und medizin-technischen Diensten reinschnuppern
© SALK

Ärztinnen und Ärzte, Pflegekräfte und viele weitere Vertreterinnen und Vertreter von unterschiedlichen Berufen stehen für Informationen zur Verfügung.

Wie kommen Patientinnen und Patienten vom Hubschrauber in den Schockraum oder in die Notaufnahme? Was passiert in der Pathologie oder Transfusionsmedizin (Blutbank)? Was sind medizin-technische Dienste? Was tun eigentlich Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten, Diätologinnen und Diätologen oder Orthoptistinnen und Orthoptisten? Wie nähen Ärztinnen und Ärzte? Was ist bei einer Blutabnahme zu beachten? Wie schaut es in einem OP-Saal aus und welche Kleidung ist dort zu tragen?

Fragen über Fragen zum Alltag eines Groß-Krankenhauses, auf die es alle interessante Antworten gibt: Am Freitag, 26. April, öffnet der Uniklinikum Campus LKH von 9 bis 18 Uhr seine Türen für alle Jugendlichen, die sich für den Arbeitsplatz Krankenhaus und das Gesundheitswesen interessieren.

Neben Einblicken in die "klassischen" Krankenhaus-Berufe wie Ärztin oder Arzt, Pflegekraft oder Radiologieassistenz gibt es interessante Infos über viele weitere Berufe, die entweder nach einem Studium, einer Ausbildung in der eigenen SALK-Schule für Gesundheits- und Krankenpflege oder nach einer Lehre ausgeübt werden können. Außerdem bieten die Salzburger Landeskliniken pro Jahr im gesamten Bundesland mehr als 60 Plätze für Zivildiener. Ein paar Zahlen:

  • 4 Krankenhäuser: Uniklinikum Salzburg (mit den Standorten Campus LKH und Campus CDK), Landesklinik Hallein, Landesklinik St. Veit, Landesklinik Tamsweg
  • Knapp 1.800 Spitalsbetten
  • 64.200 stationäre, 9.300 tagesklinische und 1,2 Millionen ambulante Patientinnen und Patienten pro Jahr
  • Mehr als 7.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • 1.050 Ärztinnen und Ärzte
  • Fast 3.000 Pflegekräfte
  • Fast 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den medizin-technischen Diensten
  • 28 Lehrlinge in 8 Berufen
  • Mehr als 60 Zivildiener pro Jahr
Mehr Informationen (Folder) zu den einzelnen Themen gibt's im Download-Bereich zu dieser Meldung – rechts auf dieser Seite.
Über die SALK:

Die Salzburger Landeskliniken (SALK) versorgen als größter Gesundheitsanbieter Salzburgs mit etwas mehr als 7.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mehr als 64.200 stationäre, 9300 tagesklinische und 1,2 Millionen ambulante Patientinnen und Patienten im Jahr. Sie bestehen aus dem Uniklinikum Salzburg mit dem Campus Landeskrankenhaus (LKH) und Campus Christian-Doppler-Klinik (CDK) in der Stadt Salzburg und den Landeskliniken in Hallein, St. Veit sowie Tamsweg und halten Anteile an mehreren Reha-Einrichtungen im Bundesland.

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip:

Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder (4)

2 362 x 1 575 © SALK
4 288 x 2 848 © SALK
4 288 x 2 848 © SALK
9 504 x 6 336 © SALK



Kontakt

Dr. Wolfgang Fürweger
Dr. Wolfgang Fürweger
Leiter Unternehmens­kommunikation und Marketing
Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH
Müllner Hauptstraße 48
5020 Salzburg

Tel: +43 (0)5 7255-20012
Mob: +43 (0)676 8997 20012
E-Mail: presse@salk.at